Installation der Wetterstation im Norden des Untersuchungsgebietes 2018

Deutsch

Am 10. August 2018 wurde in Yasnaya Polyana nahe Kökschetau von der Arbeitsgruppe Geoökologie der Martin-Luther-Universität mithilfe des kasachischen Partners „Taynsha Astyk“ die geplante Wetterstation  installiert. Die Station im Norden des Untersuchungsgebietes unterstützt mit aktuellen Messwerten nicht nur das projektbezogene Forschungsvorhaben, sondern bietet auch eine direkte Hilfestellung für lokale Akteure in der Landwirtschaft. Neben den Standardparametern Niederschlag, Lufttemperatur, Luftfeuchte, Luftdruck, Globalstrahlung (Direktstrahlung und Diffusstrahlung) Windrichtung und Windstärke misst die Wetterstation auch Bodentemperatur, Bodenfeuchte, Bodenwasserspannung (pF) und elektrische Leitfähigkeit im Boden in drei unterschiedlichen Tiefen. Die Wetterstation wurde zusammen mit den kasachischen Partnern in Betrieb genommen und gemeinsam dem Baraev-Institut übergeben. Alle Projektpartner erhielten dabei eine Einführung in die Funktionsweise der neuen Wetterstation.